Drogenprojekt «New Family»

Czernowitz
Ukraine
Aktives Projekt

Die Stiftung «New Family» in Czernowitz ist ein staatlich unabhängiger Verein. Er finanziert seine vielfältigen Aktivitäten vorwiegend durch private Spenden und arbeitet seit 20 Jahren in der Drogenszene. In Kursen, Workshops an Schulen und persönlichen Gesprächen werden Jugendliche und Familien über die Gefahren des Drogenkonsums aufgeklärt.

Seit mehr als zehn Jahre unterstützt Lifeline finanziell diese Aktivitäten.

Ein spezielles Kinderprogramm findet jedes Wochenende statt, an welchem die Kinder aus suchtgefährdeten Familien im Alter bis zu 16 Jahren kostenlos teilnehmen können. Mit verschiedenen therapeutischen Massnahmen wird ihnen ein anregender Aufenthalt ausserhalb der Familie geboten. Seit Sommer 2019 führt «New Family» auch ein Sommercamp durch. Auch dieses unterstützt Lifeline.

Projektstatus

Ausgangslage

Ausgangslage

Die Ukraine gilt nach wie vor als "HIV-Hauptstadt" Europas. Gemäss UNAIDS (2019) leben über 1% der Bevölkerung im Alter von 15 bis 49 Jahren (250'000) mit HIV. 65% davon sind junge Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren. Der Grossteil der HIV-Infizierungen werden durch aktiven Drogenkonsum verursacht.

Ziel

Ziel

Lifeline unterstützt diese Aktivitäten.

Aktueller Stand

Aktueller Stand

Die letzte finanzielle Unterstützung erfolgte im Juni 2921

Projektinformationen

Verteilung von Essenspaketen

Autor
T.
Berezhnaja
Datum
4.4.2021

Im März 2021 hat «New Family» an bedürftige Familien, Essenspakete verteilt, welche von Lifeline finanziert wurden. Die Pakete erhielten v.a. Mehl, Zucker, Buchweizen, Reis, Maismehl für Polenta, Couscous, Linsen, Haferflocken, Sonnenblumenöl, Teigwaren, Desinfektionsmittel, Seife. Die Menschen sind sehr glücklich, denn sie sind sich nicht gewohnt, Geschenke zu erhalten und sind ausserordentlich dankbar für diese Unterstützung während diesen schweren Zeiten

Nachtbus für «New Family»

Autor
R.
Guggenheim
Datum
20.10.2020

Nebst der Familientherapie bei Drogenfamilien bedeutet Spritzenwechsel bei Drogensüchtigen, Ersatztherapie mit Methadon sowie der direkte Kontakt und Beratung von SexarbeiterInnen und Homosexuellen eine wichtige Arbeit von «New Family». Zu diesem Zweck ist auch ein eigener "Nachtbus" im Einsatz, welcher von Lifeline mitfinanziert wird.

Suchtbelastete Familien

Autor
T.
Berezhnaja
Datum
15.3.2020

Viele internationale Gelder zur Drogenbekämpfung verschwinden in der korrupten Beamtenstruktur der Ukraine und gelangen nicht an die entsprechenden Hilfsorganisationen. Deshalb hat Lifeline «New Family» eine Einmalspende von 3'000 Euro für das dringend notwenige Kinderprogramm – ein Programm zur Betreuung von Kindern aus suchtbelasteten Familien – zugesagt.

HIV-Tests in den Schulen

Autor
T.
Berezhnaja
Datum
18.9.2019

Seit dem neuen Schuljahr 2019/20 hat «New Family» von der Gesundheitsbehörde die Erlaubnis erhalten, durch geschultes Gesundheitspersonal in gewissen Schulen (u.a. an der jüdischen Schule No. 41) selbständig HIV-Tests bei Schüler*innen über 16 Jahren durchzuführen. Lifeline beteiligt sich an den Kosten dieser Tests.

Fotokurs und Ausstellung

Autor
T.
Berezhnaja
Datum
25.8.2019

«New Family» führt einen professionell geleiteten Fotokurs mit den von Lifeline zur Verfügung gestellten Fotoapparaten durch. Dieser wird von Jugendlichen, welche sich in einem Drogenentzugsprogramm befinden, rege besucht. Die von den Jugendlichen organisierte Fotoausstellung im Stadthaus von Czernowitz war ein Riesenerfolg.

Mentale Mathematik

Autor
P.
Oppenheim
Datum
1.1.2018

Der neu eingeführte Kurs «Mentale Mathematik», welcher von Lifeline finanziert wird, ist bei den Jugendlichen, die an einem Entzugsprogramm teilnehmen, ein voller Erfolg. Mentale Mathematik basiert auf Rechnen mit dem Abakus, ein wertvolles Instrument, um die Entwicklung der geistigen Fähigkeiten bei Jugendlichen zu fördern. Dies führt u.a. zu besseren schulischen Leistungen, höherer Motivation zum Lernen und zu stärkerem Selbstvertrauen.

Ansprechpartner

Raymond M. Guggenheim
"Für uns Lifeliner bedeutet jede Familie und jeder junge Mensch, dem wir helfen können, sich vom Joch der Drogenabhängigkeit zu befreien, ein persönlicher Gewinn!"