Weiterbildung in Kinästhetik

Bobrujsk
Ukraine
Aktives Projekt

Die Pflege von behinderten Menschen ist meistens eine grosse körperliche Belastung. Unsere Kurse in Kinästhetik helfen den Eltern wie auch dem Fachpersonal in Kliniken den physischen Umgang mit ihren behinderten Jugendlichen oder Patienten zu erleichtern.

Die Not der Eltern im Umgang mit ihren schwer mehrfach behinderten Kindern und Jugendlichen in Belarus ist sehr gross. Für diese Behinderten gibt es weder eine vom Staat finanzierte therapeutische Unterstützung noch eine Entlastungsmöglichkeit für die Familien zu Hause.

Kinästhetik ist eine Methode, in der die Eltern die eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten sowie die vorhandenen Kräfte ihres Kindes / Jugendlichen sinnvoll und nutzbringend unterstützen und schulen. Dabei lernen die Eltern zugleich ihre eigenen Kräfte optimal einzusetzen.

Die von Lifeline angebotenen Kurse in Kinästhetik sollen helfen, den Eltern wie auch dem Fachpersonal in Kliniken den physischen Umgang mit ihren behinderten Jugendlichen oder Patienten zu erleichtern.

Unter der Leitung einer professionellen Trainerin aus der Schweiz wurde in Bobrujsk im Februar und März 2014 ein erster Kurs in Kinästhetik von jeweils einer Woche mit 20 Teilnehmenden durchgeführt. Das Echo war ausserordentlich positiv. Die Teilnehmenden zeigten grosses Interesse, folgten dem Unterricht mit Engagement und stellten viele Fragen bezogen auf ihre individuelle Situation. Ein Pfleger einer Klinik in Minsk meinte: «Hätte ich diese Technik doch schon viel früher erlernt. Damit wäre mir der Umgang mit meinen Patienten wesentlich erleichtert worden und ich kann nun auch mehr Patienten gleichzeitig betreuen!»

Für die Teilnahme an diesem Kurs erhielten die Teilnehmenden ein Diplom.

Im Jahre 2015 wurde in Bobrujsk ein Wiederholungskurs zur Vertiefung der Methode durchgeführt und im Jahre 2016 wurde dank des grossen Interesses des Fachpersonals, in Mogilev ein Einführungs-Kurs für Sozialarbeiterinnen sowie therapeutisch tätiges Personal durchgeführt. Diese Kurswochen waren sehr erfolgreich.

2020 finanzierten wir auch für das Personal unserer 2019 eröffneten Tagesstätte eine Weiterbildung in Kinästhetik und für die Zukunft sind weitere Kurse geplant.

Projektstatus

Ausgangslage

Ausgangslage

Die Pflege und den Tagesablauf von behinderten Menschen ist körperlich überaus anstrengend, eine grosse Heraus- und meist auch eine Überforderung. Oft leiden die Eltern, nebst der sozialen Isolation, unter Rückenschmerzen oder sonstigen Beschwerden.

Ziel

Ziel

Unser Ziel ist es, Eltern in ihrer schwierigen Pflegesituation zu unterstützen und ihnen eine Technik resp. Methode anzubieten, um ihnen den körperlichen Umgang mit ihrem behinderten Kind besser zu bewältigen und leichter zu gestalten.

Aktueller Stand

Aktueller Stand

Nach den vergangenen Kursen in Bobrujsk und Mogilev beabsichtigen wir, weitere Kurse in Kinästhetik für Eltern von behinderten Jugendlichen sowie für das Fachpersonal anzubieten.

Projektinformationen

Momentan haben wir keine Projektneuigkeiten für dieses Projekt.

Ansprechpartner

Trudi Früh
"Es ist eine Freude zu beobachten, mit welcher Selbstverständlichkeit die Eltern sowie die Mitarbeiterinnen der Tagesstätte diese Methode in ihrem Alltag anwenden und die Behinderten sich dabei offensichtlich wohl fühlen."