Unterstützung der Schule No.41

Czernowitz
Ukraine
Aktives Projekt

Die meisten Kinder stammen aus armen Familien und kommen frühmorgens, meist ohne Frühstück und ohne mitgebrachte Verpflegung in die Schule. Ohne Essen nehmen sie den ganzen Tag am Schulunterricht teil. Dies führt zu starker Müdigkeit und zu Konzentrationsmängeln. Aus diesem Grund hat sich Lifeline entschlossen, in der Schule eine Küche und Mensa zu installieren. Sie serviert seit mehr als zehn Jahren bis zu 350 Schülern täglich eine warme und gesunde Mittagsmahlzeit.

Die Tagesschule No. 41 mit 11 Klassen bis zum Abitur (offizieller Name: Czernowitzer spezialisierte Schule No. 41 mit einer jüdischen ethnischen Komponente) ist eine staatliche Schule mit erweitertem Lehrprogramm in jüdischen Fächern, zu der alle Kinder aller Religionen Zugang haben. Bedingung ist, dass sämtliche Schüler den jüdischen Fächern beiwohnen, die jüdischen Gesetze, wie z.B. das Tragen einer Kopfbedeckung einhalten und an den täglichen Gebeten teilnehmen.

Lifeline's Entschluss war schnell gefasst: Es braucht eine hauseigene Küche mit der nötigen Ausrüstung und Personal. Durch grosszügige Spenden wurde dieses Projekt schnell realisiert und seit mehr als zehn Jahre finanziert Lifeline täglich eine warme Mahlzeit für die heute 350 Schüler.

Durch Mitfinanzierung der internationalen Organisation "World ORT" (Organisation - Reconstruction - Training) konnten wir unser Kostenanteil senken.

Der von Schülern und Eltern äusserst beliebte Kurs in "Mentaler Mathematik" - ein neues Programm zur Unterstützung der Lern- und Konzentrationsfähigkeit der Schüler -  wurde von Lifeline übernommen. Gemäss der Schulleitung ist dieser Kurs besonders wichtig für hyperaktive Kinder sowie Schüler mit schlechten schulischen Leistungen.

Projektstatus

Ausgangslage

Ausgangslage

Die meisten der Kinder stammen aus armen Familien und kommen von zu Hause ohne mitgebrachte Verpflegung in die Schule. Dies führt bei den Schülern während des Tages zu starker Müdigkeit und Konzentrationsmängeln.

Ziel

Ziel

Die tägliche, warme Mahlzeit sorgt für die Konzentrations- und Lernfähigkeit der Schüler während des Tages.

Aktueller Stand

Aktueller Stand

Infolge Corona war die Schule 2020 in stark reduziertem Umfang geöffnet, sodass lediglich rund 15'000 Mahlzeiten (2019: 47'085) abgegeben wurden.

Projektinformationen

Schule geschlossen

Autor
P.
Oppenheim
Datum
20.4.2020

Während den ersten drei Monaten 2020 wurde der Schulunterricht unter höchsten Sicherheitsmassnahmen weitergeführt. Infolge steigenden Coronazahlen wird die Schule No. 41 jedoch ab 1. April vorerst für drei Monate geschlossen.

Neue Direktorin der Schule

Autor
T.
Berezhnaja
Datum
10.10.2019

Auf Beginn des Schuljahres 2019/20 gab es einen Wechsel in der Leitung der Schule. Liudviga Tsurkan, welche die Schule während mehr als zehn Jahre geleitet hat und mit welcher wir eine ausgezeichnete Zusammenarbeit hatten, wir eine wichtige Funktion in der Abteilung für Ausbildung der Stadt Czernowitz übernehmen. Als neue Direktorin wird sich Aljona Rohynska einarbeiten.

Mentale Mathematik an der Schule No. 41

Autor
P.
Oppenheim
Datum
16.9.2019

Seit gut einem Jahr finanziert Lifeline einen Kurs für ‘Mentale Mathematik’, eine Methode, welche mit Benützung des Abakus die Entwicklung der geistigen Fähigkeiten bei Kindern fördert und die Talente und Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes erkennet. Dieser Kurs ist besonders wichtig für hyperaktive Kinder sowie Schülern mit ungenügenden schulischen Leistungen. Bereits nach wenigen Monaten wurden bei den Teilnehmern positive Resultate festgestellt. Der Unterricht mit dem Abakus wirkte sich ausserordentlich positiv auf die progressive Entwicklung der Schulkinder aus, förderte Geduld und Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit, Kreativität, Selbstvertrauen, Fantasie sowie Problemorientiertheit. Am Programm nehmen zurzeit 21 Schüler teil, welche hochmotiviert und mit grosser Begeisterung dem Kurs folgen.

Ljowa Kleiman ist gestorben

Autor
R.
Guggenheim
Datum
5.3.2018

Vor wenigen Wochen ist unser Freund, Ljowa Kleimann, welcher beim Aufbau unsere Küche wesentlich mitgewirkt hatte und auch deren Organisation und Finanzierung über alle Jahre überwachte, gestorben. Wir alle von Lifeline, die ihn gekannt hatten, sind sehr traurig und bewahren ihm ein gutes Andenken.

Renovation der Küche

Autor
R.
Guggenheim
Datum
20.10.2016

Bei einem Besuch im Oktober mussten wir feststellen, dass die im Jahre 2000 installierten Küchenmaschinen zum Teil nicht nur veraltet, sondern auch infolge des starken Gebrauchs kaum mehr zu benützen sind. Zusammen mit einem Lieferanten von Küchenmaschinen in Czernowitz haben wir den Ersatz des Backofens, des Herdes sowie weiteren kleineren Geräten besprochen. Zu einem günstigen Preis wurden diese Erneuerung von Lifeline finanziert.

Neue Toiletten in der Schule

Autor
R.
Guggenheim
Datum
15.9.2005

Ab 1. September 2005 stehen den Schülerinnen und Schüler neue Toiletten in Rot und Blau zur Verfügung, welche von einer Schweizer Freundin der Schule im Andenken an ihren verstorbenen Mann finanziert wurden. Am ersten Schultag des Schuljahres 2005/06, an welchem auch der Bürgermeister von Czernowitz die Schule besuchte, meinte er. «Diese Toiletten sind mit Bestimmtheit die Schönsten in der ganzen Ukraine!»

Ansprechpartner

Peter Oppenheim
"Seitdem die Schüler nicht nur täglich eine warme Mahlzeit bekommen, sondern auch sonst unterstützt werden, hat sich die Teilnahme, Motivation und Konzentration der Kinder am Schulbetrieb wesentlich verbessert, was sich positiv auf die Gesamtleistung der Schule auswirkt."